Lesedauer 2 min von Onlineredaktion DURCHBLICKT!

Datum 24 Okt, 2022

Bildschön! Oder Bildbearbeitung?!

Wow! Ist der krass trainiert! Und sie sieht wirklich richtig nice aus!

Kommt es dir auf sozialen Medien manchmal so vor als wären diese Menschen fast zu schön, um wahr zu sein? Vor allem Influencerinnen und Influencer fallen mit ihrem makellosen Äußeren auf. Sieht man sich als „normaler“ Mensch solchen Content an, kann es sein, dass man unzufrieden mit dem eigenen Aussehen oder Körper ist. Die Wissenschaft hat herausgefunden1, dass es einen Zusammenhang zwischen (Un-)Zufriedenheit und der Nutzung sozialer Medien gibt.2 Aber halt! Sind die ganzen Influencerinnen und Influencer wirklich so perfekt? 🤔

Du hast bestimmt schon unzählige Fotos in deinem Leben gemacht. Und bestimmt hast du dabei meistens dein strahlendstes Lächeln aufgesetzt und eine schöne Pose vor der Kamera eingenommen. Genau das machen die Influencerinnen und Influencer auch – nur eben noch professioneller. Immerhin verdienen sie ihr Geld unter anderem damit auf Fotos besonders gut auszusehen. Sie wissen genau, welche Pose sie einnehmen müssen und haben vielleicht sogar professionelle Fotografinnen und Fotografen, die hunderte Bilder schießen bis das perfekte Foto dabei ist. Und wenn auf einem Bild doch mal ein Pickel oder Fältchen zu sehen ist, wird dieser kleine Makel einfach wegretuschiert. Vielleicht kennst du selbst auch Apps oder Filter auf sozialen Medien, die dich plötzlich ganz anders aussehen lassen? Was eine Pose bewirkt, kannst du hier gut sehen. Wie stark man sein Aussehen mit Bildbearbeitungsprogrammen verändern kann, siehst du hier. Die Bilder haben die Personen übrigens selbst bearbeitet. Dabei handelt es sich um das Experiment eines Fotografen, der herausfinden wollte wie sehr junge Menschen ihr Äußeres mit Bildbearbeitungsprogrammen verändern würden.

Irgendwie ist es ja auch verständlich, dass man auf einem Foto gut aussehen will. Schließlich nutzt man es als Profilbild bei WhatsApp oder lädt es bei Instagram, Snapchat und Co. hoch. Wichtig ist sich immer bewusst zu machen, dass ALLE das so machen. Die wenigstens posten unvorteilhafte Bilder von sich selbst. Das bedeutet aber nicht, dass die Menschen in deinem Instagram-Feed tatsächlich jeden Tag makellos aus dem Bett springen #wokeuplikethis. 😉


1Vgl. https://www.barmer.de/gesundheit-verstehen/bewegung-und-fitness/fitness-influencer-1071708​​​​​​​
2Vgl. Orben, A., Przybylski, A.K., Blakemore, SJ. et al. Windows of developmental sensitivity to social media. Nat Commun 13, 1649 (2022). https://doi.org/10.1038/s41467-022-29296-3 

Du bist noch nicht angemeldet?